TEXTER SEO | Content Marketing

Content braucht Marketing, damit Besucher zu Käufern werden. TEXTER & SEO ist Ihr erfahrener SEO Werbetexter für kanalübergreifendes Content Marketing. Einzigartige Texte nach Maß und Suchmaschinenoptimierung inkl. Adwords sind dabei die Instrumente zur Neukundengewinnung. Kontaktieren Sie die SEO Textagentur Mag. Wolfgang Jagsch / Tel.: +43 650 46 46 498 / Mail: [email protected]
 
  
  • Relevanter Traffic durch eine themenspezifische SEO-Optimierung & Adwords Optimierung
  • Holistischer Content, der sich an Kundenbedürfnissen orientiert und zu Conversions motiviert
  • Conversion-Rate-Optimierung: Gezielte Optimierungsmaßnahmen für Leads & Sales
  • Reichweite, Vertrauen und Expertenstatus durch zielgruppengerechtes Contentmarketing

Onlinemarketingkanäle => Google, Youtube, Facebook, Instagram, Pinterest & Newslettermarketing

Customer Journey:

  1. Presale / Ziel: Outreach/Kundengewinnung => Kanäle => Google, Youtube, Facebook, Affiliate, Online PR, Amazon SEO & B2B-Kooperationen
  2. Sale / Ziel: Leadgenerierung/Verkauf/Kontaktaufnahme => Instrumente => Websites, Landingpages, Onlineshops und Fremdmarktplätze als Point of Sale (POS)
  3. Aftersale / Ziel: Kundenbindung/Kundenaktivierung => Maßnahmen => Social-Media-Blog- & Newsletter-Kampagnen, Treue- & Bonusprogramme
  4. FAZIT: Das Ziel der Customer Journey ist immer die Conversion und der Verkaufserfolg steht und fällt mit der Erarbeitung einer umfassenden Online Marketing Strategie (Onlinemarketing-Checkliste). Aufmerksamkeit ist ein kostbares Gut. Klassische Werbung überflutet unsere Sinne. Wir lehnen diese Informationensfülle ab. Es braucht also eine inhaltsgetriebene Form von Marketing, die eine emotionale Bindung zwischen Kunden und Produkten oder Marken herstellt. Es geht darum Sympathien zu wecken und Vertrauen zu gewinnen. Dies ist der Weg zu einer langfristigen Kundenbeziehung (E-Commerce-Roadmap). Der Kunde muss sich wohlfühlen, perfekt informiert werden und rasch finden, was er sucht. => Glückliche Kunden kommen wieder und empfehlen Sie weiter!

Informationsgehalt & Usernutzen: Seotextoptimierung gehört zum holistischen Schreiben & Texten mit Nutzerintention für Website/Homepage, Blog, Newsportale, Onlineshop und Landingpage

Content in the era of voice search is about about semantic search and building the context related to answering questions

Wie wird eine Webpräsenz zukünftig erfolgreich gefunden werden? Welche Kriterien muss ein Seotext erfüllen, damit er angeklickt, gelesen und geteilt wird? Semantische Suchmaschinenoptimierung (Search Engine Optimization) ist ein zentraler Bestandteil jedes Onlinemarketingkonzepts. Ausschlaggebend für ein gutes Ranking sind verschiedene Faktoren in Bezug auf Struktur, Inhalt, Programmierung und interne sowie externe Verlinkung einer Webseite.

Einerseits müssen technische, inhaltliche und strategische Aspekte beachtet werden, andererseits muss jede holistische SEO-Strategie an aktuelle Webtrends und Updates angepasst werden. Internet Texter für Suchmaschinenoptimierung bzw. Suchmaschinenmarketing müssen Webauftritte zudem nach holistischen Gesichtspunkten für Kundenbedürfnisse optimieren. Bedürfnisorientierter Content auf Basis umfassender Keywordrecherchen (Chancen Keywords) ist gefragt.

Die Wahl des passenden Contents hängt somit unmittelbar von den Präferenzen Ihrer Kundenzielgruppe ab. Inhalte und Zweck der Webpräsenz müssen zur Suchintention, Suchabsicht bzw. Nutzerintention (User-Intent) des Keywords passen. Von der Headline, der Subline, dem Copytext, dem Lektorat bis zum Call to Action – erfolgreiche Texte sprechen Emotionen an und motivieren zu einer konkreten Handlung – sprich Kauf, Newsletteranmeldung, Gewinnspielteilnahme oder Kontaktaufnahme etc.. Ihr SEO Texter zeigt Ihnen gerne:

  • wie man sein gewünschtes Zielpublikum dazu bringt, sich dauerhaft zu engagieren
  • wie man Contentmarketing und Online-PR erfolgreich miteinander verbindet
  • wie man mit Contentmarketing inkl. Social Media Betreuung entsprechend Nachfrage erzeugt
  • wie man zielgerichtete Contentmarketingstrategien für Medienkanäle entwickelt
  • wie nachhaltiges Contentmarketing inkl. Content-Seeding gemessen wird
  • wie man wertvollen Textcontent für jede Branchennische produziert
  • wie man Storytelling beim Contentmarketing als Vertriebsturbo einsetzt
  • wie man im Contentmarketing mit kleinen Schritten vieles erreichen kann

Wie schreibt man Seotexte für Webseiten so, dass sie von den jeweiligen Zielgruppen sowohl gefunden als auch gelesen werden?

Wer in möglichst knapper Form alle wichtigen Punkte des Themas (Hollistik der Informationen und Inhalte) pointiert und gut gegliedert wiedergibt, der holt den ersten Platz in den Suchergebnisanzeigen. Ist der Informationswert zweier Texte gleichwertig, gewinnt immer derjenige, der sorgfältiger strukturiert, klarer und ansprechender aufbereitet ist. Das sind auch die Leitplanken für die Arbeit eines Seotexters. Seotexter sorgen für eine optimale Suchmaschinenplatzierung durch seo-optimierten Web-Content, der durch eine optimale semantische Termgewichtung und ontologisch-holistische Themenaufbereitung Top-Googlerankings erzielt sowie zu mehr Anfragen ( Leads), Verkäufen (Conversions) und Umsätzen führt. Seotexter übernehmen zudem wichtige Contentmarketingaufgaben.

Im Unterschied zu Texten für den Printbereich müssen SEO Texter für Webseiten sogenannte Seotexter viele Webtexte nicht nur für die Nutzer schreiben, sondern auch für Google. Auch wenn es um Suchmaschinen-Optimierung geht: Am Ende werden Inhalte immer noch von echten Menschen gelesen. Wer sich also nur auf Keywords fokussiert und Themen nicht gut verfasst, wird erfolglos bleiben. Googles RankBrain Algorithmus lernt von Useraktionen.

Wenn Nutzer z.B. den „Zurück“-Button verwenden, merkt sich Google das und der Inhalt wird bei bestimmten Suchanfragen möglicherweise schlechter gereiht. Die Lösung lautet User Intention: Fragen Sie sich bei jedem Inhalt, was Sie selbst gerne  lesen würden. Strukturieren Sie Textinhalte zusätzlich mittels Inhaltsverzeichnis, Bullet Points und anderen Elementen.Google empfiehlt in seinen Richtlinien diesbezüglich ebenso Folgendes:

  • Webseiten sollten sauber strukturiert und crawlbar
  • Dinge sollten immer so benannt werden, wie Nutzer diese suchen
  • Es gibt nur einen König und der heißt Content
  • Title und Description sollte man pflegen
  • Man sollte laufend neues Wissen nutzen, um Webseiten zu verbessern

Generell gilt: Werbung im Online- & Offline-Bereich stößt immer mehr an ihre Grenzen, da One-Way-Werbebotschaften keinen Nutzermehrwert bieten und in der Informationsflut untergehen. Werbeversprechen und Werbebotschaften helfen letztendlich nichts mehr, wenn der glaubwürdige Inhalt dahinter fehlt. Die Zauberworte für guten Content lauten neben relevanten Suchwörtern vor allem Usermehrwert, passendes Themenumfeld, sinnvolle Struktur für eine Aufwertung der Websitequalität. Halten Sie zudem Ausschau nach Hürden, die den Webseitenerfolg verhindern und beseitigen Sie diese. Das ist eine hocheffiziente Vorgehensweise der Webseitenoptimierung, die zu schnellen und oft leicht umsetzbaren Lösungen führt. Meistens sind es nur Kleinigkeiten, die den Webseitenerfolg erheblich beeinflussen:

  • Orientierung (klare Struktur, klares Design, einfache Navigation, intuitive Bedienbarkeit)
  • perfekte Gestaltungshierarchie & Informationshierarchie
  • Verständliche Botschaften und schlüssige Informationen
  • Überschaubare Informationsmenge – zu viel Auswahl lähmt!
  • Einhaltung von Gestaltungsgesetzen & eine erkennbare Blickführung
  • Empfehlung, was der nächste sinnvolle Schritt ist – Handlungsaufforderung
  • barrierefreie Webseiten mit einer logisch-semantischen Site-Architecture
  • funktionale Bedienoberflächen und eine flache Menüführung
  • verständliche User-Interfaces

Moderne Kunden treffen ihre Kaufentscheidungen meist gut informiert. Ein vergleichsweise neues Onlinemarkeitngfeld stellt diesbezüglich das sogenannte Contentmarketing dar, bei dem es um Storytelling, also das Verpacken von Inhalten in ansprechende Geschichten geht. Egal, um welchen Contenttyp es auch geht – ein guter Webseitentexter, der mit Ausdruck, Verständlichkeit, Struktur, Logik und Stil zu überzeugen weiß, sollte sich stets von folgenden Fragen leiten lassen:

  •     Welche spezifische Zielgruppe soll über welches Medium angesprochen werden?
  •     Wollen Sie mit Ihren Texten informieren, berühren, überzeugen oder direkt verkaufen?
  •     Was ist das eigentliche Kommunikationsziel und welche Kernaussage soll vermittelt werden?
  •     Welches Thema soll allgemein verständlich kommuniziert und bildhaft veranschaulicht werden?
  •     Welcher Stil und welche Tonalität entspricht den jeweiligen Kundenbedürfnissen am besten?
  •     Welche Ansprache muss gewählt werden, um die Köpfe von Entscheidern zu erreichen?

Überschriften und Teaser, die neugierig machen und Interesse wecken, sind ebenso gefragt. Überzeugende, glaubwürdige und leicht verständliche Seotexte zu schreiben ist also die Kernaufgabe eines guten Seotexters. Ein Webshop-Texter für Suchmaschinenoptimierung muss wichtige Informationen kurz, prägnant, übersichtlich, einfach und verständlich darstellen sowie zentrale Zusammenhänge konkret, bild- und beispielhaft formulieren können.

Er muss zudem zielgerichtete Seotexte mit umsatzstarken Suchbegriffen im Sinne einer natürlichen Keyword-Häufigkeit für Suchmaschinen optimieren und auch dem Besucher gerecht werden. Ein professionelle Keywordanalyse bildet die Basis für jede Contentmarketingstrategie. Eine passende Häufigkeit der Keywords ist ebenso eine Grundvoraussetzung. Neben dem eigentlichen Suchbegriff müssen Seotexte auch verwandte Begriffe mit einer bestimmten Häufigkeit enthalten, um als möglichst relevant eingestuft zu werden.

Semantische Keywords bzw. verwandte Begriffe sind der Schlüssel für gelungene Seotexte. Umso mehr semantisch sinnige Worte, die im selben Kontext gesucht werden, in Ihrem Content vorkommen, desto besser ist es. Verschachtelte Sätze, Keyword-Stuffing, unpersönliche Ansprachen und Passiv-Formulierungen sind ein No-Go. Die Textqualität wird von Google mithilfe von Verweildauer, Absprungrate und vielem mehr ermittelt. Es gewinnt jener Content, der formell und inhaltlich:

  • Einen größeren Nutzernehrwert bietet
  • Darin besser als die Konkurrenz ist
  • Möglichst viel knapp darstellen kann
  • Medial aufgelockert und klar strukturiert ist

Mit langsamen Websites mit einer schlechten User Experience, schlechtem Textcontent und einer minderwertigen Verlinkung lässt sich keine nachhaltige Suchmaschinenoptimierung realisieren. Heutezutage gewinnt vor allem jene Webseite, die den besten und relevantesten Quality Content bietet. Die Nutzer stellen häufiger konkrete Fragen. Je komplexer die zu verkaufende Leistung ist, desto wichtiger werden die Texte auf Ihrer Webseite bzw. Landingpage.

Untersuchungen über das Scannen von Inhalten haben gezeigt, dass viele Webseitennutzer den Anfang und das Ende der Absätze lesen und dann entscheiden, ob Sie weiterlesen wollen. Stellen Sie sicher, dass am Anfang und am Ende eines Absatzes die verkaufsfördernden Argumente stehen. Es ist wichtig, dass sich Besucher auf Ihrer Unternehmenswebsite möglichst lange aufhalten. Die nachfolgenden Fehler sollte man vermeiden, wenn man im Internet erfolgreich verkaufen möchte:

  • Der Textcontent auf der Website ist schwierig zu lesen
  • Das Websitedesign ist altmodisch
  • Die Website läuft mit veralteten Plugins
  • Die Ladezeit der Website ist mies
  • Videos starten automatisch
  • Die Navigation ist verwirrend
  • Den Usern wird zu viel Werbung gezeigt
  • Die Website ist unpersönlich
  • Die Vorteile des Produkts werden nicht deutlich
  •  Call-To-Actions sind schlecht gemacht
  • Die Website funktioniert mobil nicht

Eine hohe Verweildauer und eine geringe Absprungrate sind wichtige Qualitätssignale für Google.  Gerade das Anbieten von bedarfsorientierten Informationen, nach denen der User ohnehin gesucht hätte, spielt eine zentrale Rolle beim Texten. Bei der Seotexterstellung geht es nicht nur um Absprungrate, Content-Relevanz und Verweildauer, sondern auch darum:

  • welche Conversions, Co-Occurences und Co Citations vorliegen
  • welche Verweise und Verlinkungen von themenrelevanten Webseiten vorliegen
  • wie viele wiederkehrende Besucher es gibt und wie Besucher auf eine Seite kommen
  • welche Influencerbeziehungen bzw. Interaktionen vorliegen
  • wie viele Kommentare auf Fachblogs existieren
  • wie hoch die jeweilige Anzahl der Socialmediakontakte ist
  • welche Interaktionen auf Social Media-Kanälen vorliegen
  • welche Suchphrasen eingegeben wurden
  • welche Seitenelemente (Bilder, Videos, Text etc.) konsumiert werden
  • welche Themengebiete gerade gefragt sind
  • welche Textlängen und Schwierigkeitsgrade bevorzugt werden
  • welche Elemente geklickt oder markiert werden und welcher Inhalt wann und wo gut ankommt

Für ein gutes Google-Ranking sind starke Texte mit einem angenehmen Lesefluss, überzeugende Botschaften, eine gute Usability und holistische Contentinhalte rundum ein spezifisches Thema unerlässlich. Google erkennt mithilfe von künstlicher Intelligenz (Artificial Intelligence kurz AI) , ob ein Webauftritt für ein Thema Relevanz besitzt, indem der Website Content analysiert wird.

Selbst die beste Suchmaschinenoptimierung nutzt wenig, wenn relevante Keywords fehlen und Inhalt im Hinblick auf Struktur, Semantik, Ontologie und Thematik nicht ordentlich aufbereitet worden sind. Offenkundig ist die Suchmaschinenentwicklung in Richtung eines persönlichen Informationsassistenten. Die Ziele sind dabei immer gleich: Die gesamte Informationsarchitektur auf Erwartungskonformität optimieren anstatt Suchmaschinenalgorithmen nachjagen. Zudem gibt es unterschiedliche Zielsetzungen:

  •     Online buchen / kaufen / reservieren?
  •     Inhalte verbreiten? (über Social Media z.B.)
  •     Kontakt aufnehmen? – Call-to-Action (CTA)
  •     Informationen herunterladen, Informieren & Überzeugen => Besserer Lesefluss & Roter Faden
  •     Neue Stammkunden gewinnen, Retourenrate senken, Conversionrate steigern & Profitabilität erhöhen

Die neue Onlinemarketingdevise lautet daher: Wertvolle Inhalte und User-Experience in den Vordergrund stellen. Es geht zunehmend darum, die Suchintention der Nutzer vorausahnend zu bedienen. Das Suchverhalten hat sich verändert und das Thema Suchmaschinenoptimierung gewinnt zunehmend an Vielfalt und Komplexität. Die Mensch-Maschine-Kommunikation befindet sich im Wandel. Die Zahl der Zugriffe durch Mobilgeräte steigt. Der Einsatz von sprachgesteuerten Suchanfragen wird populärer.

Schon bald werden Smartphones und Tablets etc. Aufgaben automatisch verrichten und User unterstützen. Dies bedeutet im Hinblick auf die Suche, dass komplexere Suchanfragen und sogenannte W-Fragen durch virtuelle Assistenten situativ erfolgen werden. Die Zeiten in denen man nur auf einzelne Moneykeywords optimiert hat, sind somit vorbei. Man muss im Sinne der Voice Search mögliche Suchfragen, Suchanweisungen und Suchbefehle wie z.B. „Ich suche einen Pressetexter für Pressearbeit bzw. einen PR-Texter für Öffentlichkeitsarbeit und SEO in Linz“ ebenso mitberücksichtigen.

Schlussendlich ranken Sie bei Google nicht nur für einzelne Keywords, sondern immer auch für ein thematisches Gesamtkonzept wie z.B. das übergeordnete Thema „Texte für Google optimieren“, dessen semantische Ontologien von den Inhalten Ihrer Website repräsentiert werden. Es macht also seit dem Humming Bird Update keinen Sinn mehr rein auf Suchwortebene zu optimieren. Vielmehr gilt es einen relevanten Themenkomplex in seiner inhaltlichen und semantisch-ontologischen Gesamtheit umfassend darzustellen damit:

  • Besucher und Google von Ihrem Expertenstatus überzeugt werden
  • Vertrauen aufgebaut wird und durch steigende Google-Rankings neue Besucher kommen
  • Überzeugte Besucher, die bereits nach Ihrem seo-optimierten Website-Content gesucht haben, zurückkehren und Sie weiterempfehlen
  • Steigerung der organischen Suchmaschinensichtbarkeit => Topplatzierungen in den Google-Suchmaschinenrankings

Ein Seotext richtet sich – anders als ein klassischer Werbetext im Online- oder Offlinebereich – verstärkt nach Suchmaschinenanforderungen. Jedoch darf der Webtexter den Leser nicht vergraulen. Denn Google bewertet die Texte auch nach ihrer Qualität aus Usersicht. Die Google-Suchmaschine möchte stets die relevantesten Websites als Suchanfragenergebnis präsentieren. Um erkennen zu können, welche Website hochrelevant ist, wertet Google aus, wie viele gute Backlinks auf eine Website zeigen.

Die Zeit der Tricks in Form von optimierten Ankertexten, Überoptimierung der Textinhalte, Keyword Density, Keywordstuffing und Linkspamming für einen besseren Google Page Rank ist vorbei. Google betrachtet gute Links als Empfehlungen. Man kann sich mit hochwertigen Texten und fortlaufendem Qualitätslinkaufbau gute Positionen in den Suchergebnissen erarbeiten. Loszurennen und irgendwelche Backlinks zu organisieren, führt meist ins Verderben.

Google kennt inzwischen alle Tricks, mit denen Webmaster einfach an Links kommen. Nachhaltiger Linkaufbau inkl. Social Signals muss daher von einem SEO Freelancer, Online-Redakteur oder Content-Marketingspezialisten gemacht werden, der in jeder Linkbuildingphase weiß, was er tut, um immer unter dem Google-Radar zu bleiben. Google misst zudem, was Internetnutzer auf der Website machen:

Wie lange bleiben diese dort und mit welchen Google-Suchanfragen sind sie dorthin gelangt? Wie viel Besuchertraffic kommt aus anderen Quellen? Wird nach dem Markennamen der Website selbst gesucht? – Anhand dieser Daten und vieler weiterer Faktoren kann Google die Relevanz einer Website bestimmen und diese dann dementsprechend in den Suchergebnissen einsortieren.

Vor diesem Hintergrund gehören Usability, Content und Links zum ordentlichen Handwerk eines Website Texters einfach mit dazu, denn gute Inhalte müssen ansprechend dargestellt und relevant (intern und extern) verlinkt werden. Die Erstellung von hochwertigem Content wird von Suchmaschinen häufiger mit guten Rankings belohnt als früher. Die Ermittlung themenrelevanter und profitabler Keywords ist für die richtige Content-Strategie absolut notwendig.

Nur so findet man Themen, die wirklich Besucher bringen. Sie wissen, was Sie vom User möchten, und er tut dies. In dieser Hinsicht spielen CTA-Elemente eine besondere Rolle. Unter Call to Action Elementen werden Anreize verstanden, die den User gezielt zu einer bestimmten Handlung animieren wie z.B. „Jetzt Klicken„. Bei der Gestaltung dieser Elemente sollte man darauf achten, dass sie sich optisch vom umgebenden Content abheben.

Generell gilt: Eine übersichtliche Optik rund um verschiedene Text-Inhalte führt dazu, dass Leser auf Ihrer Seite besser zurechtkommen und so mehrere Unterseiten besuchen. Dies wird von Google positiv bewertet. Suchmaschinenoptimierter Textcontent für Ihre Onlinepräsenz ist eine umsatzstarke Marketingstrategie. Ihr Content Texter für Google Optimierung sorgt mit der richtigen Mischung aus hochwertigem Content mit Social Proof und ganzheitlichen Maßnahmen:

SEO-Analyse

Ihr Online Marketing Texter führt eine tiefgreifende Analyse durch und ermittelt Schwachpunkte und Verbesserungspotentiale => technisches SEO-Audit & Usability-Analyse

Monitoring & Keyword-Recherche inkl. Contentplan

Ihr Content Marketing Texter legt realistische Keywords (Shorttails, Midtails & Longtails) und messbare Ziele fest, die im Rahmen regelmäßiger Reportings evaluiert werden.

Onpage-Suchmaschinenoptimierung vom Hompage-Texter in OÖ

Die anhand des technischen Audits herausgefilterten Maßnahmen in Bezug auf Technik und Website-Content (Contenterstellung laut Contentplan) verbessern die Lesbarkeit Ihrer Website (Navigations- & Menüstruktur, Seitenstruktur (Sitemap), Informationsarchitektur, Usability-Analyse & Conversion Rate Optimierung (CRO), Serverladezeit (Serverspeed), Quellcode (Coding-Quality), Metabeschreibungen (Titles, Keywords, Headlines, Rich Snippets..), interne Verlinkung, Überschriftenstruktur, Seitenladezeit (Pagespeed), Monitoring, Keyword Strategie für ein Top-Ranking…). Eine niedrige Absprungrate, eine hohe Verweildauer, eine perfekte Usability und optimale User Experience (UX) sind ebenso zentrale Bestandteile einer professionellen Webseitenoptimierung.

Offpage-Suchmaschinenoptimierung vom Website-Texter in Oberösterreich

Googlekonforme Optimierung Ihrer internen und externen Verlinkungsstruktur inkl. manuellem Aufbau von Social Signals, Shares, Brand Mentions, Co-Citations sowie Co-Occurrence. Mittels händischem Qualitätslinkaufbau (Linkbuilding) stärkt Ihr Seotexter die thematische Relevanz Ihres Online Shops bzw. Ihrer Homepage bzw. Website / Webseite / Landingpage. Ihr Internetauftritt wird systematisch in einem relevanten Themenumfeld eingebettet.

für mehr und wiederkehrende Besucher. Das Ziel ist ein authentischer Onlineauftritt durch hochwertige Webseiten-Inhalte sprich Texte für Suchmaschinenoptimierung und User, die exakt auf die Bedürfnisse und die Sprache Ihrer Zielgruppe zugeschnitten werden. Um dem Leser das Finden von Infos zu erleichtern achtet Ihr Inboundmarketing Texter auf kurze Absätze, Logik, Struktur, eine verständliche Sprache, regelmäßige Zwischenüberschriften, übersichtliche Anordnung, kurze Textabschnitte und die Vermeidung von Schachtelsätzen. Beim Texten von Webseiten sollte man Folgendes berücksichtigen:

  •     Tonus der Sprache festlegen und beibehalten
  •     Einfache und verständliche Sätze formulieren
  •     Texte informativ, aber nicht zu lang gestalten
  •     Kombinationen aus Bildern, Videos, Infografiken und Texten sorgen für Abwechslung

Viele optimieren Seotexte leider immer noch anhand der Keyworddichte. Es ist jedoch nicht ausreichend, nur die Keyworddichte zu optimieren. Verwandte Begriffe und das Nutzerverhalten sind weitaus wichtigere Faktoren. Googles Textbewertung ist zudem viel komplexer geworden. Spätestens seit 2012 sind, neben einer tiefgehenden automatischen Textanalyse, semantische Begriffe, Synonyme, Termgewichtungen und thematische Ontologien relevante Rankingfaktoren. Für den späteren Erfolg ist es ein großer Unterschied, ob die Textinhalte durch einen projekterfahrenen Online-Werbetexter semantisch optimiert wurden oder nicht. Eine professionelle Textoptimierung im Sinne von ganzheitlich suchmaschinenoptimierten Webtexten umfasst dabei in der Regel:

  •     Optimierte Title und Tags (Shorttail, Midtail & Longtail)
  •     Einbau verwandter Begriffe & Konkurrenzvergleich
  •     Rücksichtnahme auf Userverhalten & Conversion-Optimierung
  •     Textstyling und Einbau in das Content Management System (CMS)
  •     mehr Relevanz zu Hauptbegriffen (Shorttail)
  •     größeres Spektrum an Longtailkeywords
  •     mehr Klicks durch CTR-optimierte Site-Titel, Meta-Descriptions & Rich Snippets

Ein Kriterium ist zudem die Einzigartigkeit der Texte (Unique Textcontent) und deren Nutzermehrwert. Auch kopierte Textinhalte (Duplicate Content) werden von Google erkannt und heruntergestuft. Aufgrund der zunehmenden Sprachsuche (Voice Search / Conversational Search / Semantic Search), künstlicher Intelligenz und der Verwendung digitaler Assistenten werden sich die bereits bekannten Google-Rankingfaktoren weiter ausdifferenzieren. Durch die aufkommende Sprachsuche und die verstärkte Nutzung sozialer Medien durch Kunden wird es unabdingbar, folgende Maßnahmen zu implementieren:

  1. Ein spezifisches Thema mit allen relevanten semantischen Schlüsselbegriffen, Kundenfragestellungen und Themenbereichen logisch vernetzt auf einer Webseite umfassend und einzigartig darstellen.
  2. Ihre Unternehmenswebseite muss ebenso eine nutzerfreundliche und semantisch-thematisch-logische Informationsarchitektur und eine perfekte Usability (Pagespeed etc.) besitzen.
  3. Mögliche Nutzerfragen müssen direkt, umfassend und sinngemäß beantwortet werden – damit potentielle Suchfragen (Konkrete Userfragen anstatt der Eingabe von simplen Keywörtern) via Google-Voice-Search bestmöglich abgefangen werden können.
  4. Unternehmen müssen unbedingt einen eigenen Firmenblog aktiv betreiben, welcher nach einen semantisch-thematischen Redaktionsplan gezielt immer wieder für nutzerfreundlichen Content sorgt, der wiederkehrende Besucherströme und lange Verweildauern bzw. geringe Absprungraten produziert.
  5. Unternehmen müssen Ihre Inhalte über eine Social-Community gezielt verbreiten (Content Seeding). Somit ist zumindest der Aufbau einer markenaffinen Facebook-Community für das eigene Brandbuilding mittlerweile unerlässlich geworden.
  6. E-Mailmarketing in Form von periodischen Kundennewslettern sorgt zusätzlich dafür, dass direkte und wiederkehrende Besucherzugriffe außerhalb von der Googlesuche entstehen. Dies sind wiederum hochwichtige Nutzersignale für Suchmaschinen.
  7. Alle notwendigen Aktivitäten (Firmenblog, E-Mailmarkting, Communityaufbau via Social Media) müssen optimal aufeinander abgestimmt werden, damit durch eine perfekte Vernetzung aller Kommunikationsaktivitäten möglichst viele Besucher/Kunden angelockt werden.
  8. Unternehmen müssen zudem für eine ganzheitliche Qualitätsverlinkung Ihres Webangebots sorgen. Dieser Schritt ist wesentlich, um ein starke Netzmarke zu werden. Zielgruppen kommen so direkt über natürliche Links auf Ihre Firmenwebseite – was wiederum ein starkes Qualitätssignal für Suchmaschinen wie z.B. Google darstellt! Texterseo unterstützt Sie beim nachhaltigen Aufbau von sinnvollen Verlinkungen.
  9. Bei allen Marketingaktivitäten (Blog, Social Media, E-Mailmarketing, Online-Pressearbeit) sollte immer ein konkreter Nutzermehrwert im Zentrum stehen!
  10. Richten Sie Ihre gesamte Kommunikation und alle Markenbildungsaktivitäten dabei immer nach den folgenden USP-Leitfragen aus:
  • Wer bin ich und was macht mich einzigartig? (=> USP / Online-Identität)
  • Was mache ich und welchen Mehrwert biete ich? (Nutzmehrwert / Kundenvorteile)
  • Was mache ich anders als meine Konkurrenz? (Alleinstellungsmerkmale meines Anbots)
  • Welche Ziele verfolge ich für meine Kunden? (Glaubwürdigkeit / Vertrauensbildung)
  • Welche Vorteile bietet das Produkt/Service?
  • Was macht die Firma besser als andere?
  • Warum sollte man das Produkt/Service ausgerechnet hier kaufen?
  • Was bekommt man dazu, wenn ich das Produkt/Service in diesem Shop kauft?
  • Löst dieses Produkt/Service wirklich Kundenprobleme?
  • Welche Bwertungen gibt es zu diesem Produkt/Service?

SEO-optimiertes Texten löst sich immer weiter von bestimmten Textlängen. Ein Text muss nur so lang sein, wie es für die Kommunikation eines Inhaltes notwendig ist. Das Leitmotto lautet: Wo kein Lesermehrwert existiert, da kein Entgegenkommen von Käufern oder Google. Wenn Werbetexte thematisch aktuell, ehrlich und vor allem authentisch sind, dann wird die Absicht des Nutzers im Text meistens auch noch optimal mitberücksichtigt. Das Aufbereiten eines Themas auf einer ganzen Seite mithilfe eines längeren Textes kann seotechnisch besser sein, als den Textinhalt auf mehrere Unterseiten aufzusplitten.

Wenn man konsequent Nutzerbedürfnisse in den Mittelpunkt stellt, kommt man zu guten Inhalten in einer angemessenen Länge. Semantisch-ontologisch-aufbereitete Seotexte mit holistischem Themenfokus, echtem Nutzermehrwert und perfekter Struktur sind mit normalen (i.d.R. preisgünstigeren) Suchmaschinentexten, die meist nur auf Keywordphrasen und Synonyme (WDF/IDF) abstellen, nicht zu vergleichen. Diese Oldschool-Seotexte werden inzwischen von neuen Topical-Relevance-Ansätzen konterkariert:

  • Build user-intent models to understand where the user is (customer journey).
  • Match adwords campaigns, seo strategy and landing pages to the right stage of user intent.
  • Develop holistic content with a conversational tone, providing specific answers to users.

Die Zielsetzung sollte nicht nur lauten holistischen Content oder lange Texte mit relevanten Keywords zu schreiben, sondern wertvollen Content mit einem hohen themenbezogenen Informationsgehalt. Für Suchalgorithmen ist der Umfang eines Textes jedoch sekundär. Bei seooptimierten Texten für Suchmaschinen und der Erstellung von orthografisch korrektem Content mit echtem Mehrwert für User geht es nicht um die Textlänge bzw. den Textumfang, sondern um die thematische Relevanz und den tatsächlichen inhaltlichen Nutzermehrwert des Geschriebenen.

Abgewandelte Formulierungen wie z.B. Shoptexter führen nicht mehr zu völlig unterschiedlichen Suchergebnissen. Anstatt vieler Einzelseiten für jedes Keyword eines Themas, verschiedene Wortstellungen, Füllwörter, Synonyme und Keywords mit geringem Suchvolumen, erstellt man heutzutage eine holistische Content-Seite, auf der Inhalte entsprechend thematisch aufbereitet werden. Folgende Leitfragen helfen Ihrem Seotexter im Sinne des Corporate Publishing beim Texten:

  • An welche Zielgruppe wendet sich der Text?
  • Für welches Medium soll der Text erstellt werden?
  • Können Textkerne geliefert werden?
  • Welche Kernbotschaft soll vermittelt werden?
  • Welcher Stil (Tonalität) soll gewählt werden?
  • Welches Thema soll behandelt werden?
  • Welches Ziel verfolgt der Text?
  • Welche Länge sollte der Text besitzen?
  • Wie sieht die genaue Timeline aus?

Plumpe und grammatikalisch falsche Seotexte voller Phrasen und ohne erkennbaren Mehrwert bringen nichts mehr – ein guter Seotext vereint als Bestandteil einer umfänglichen Contentmarketingstrategie deshalb Lesbarkeit, Suchmaschinenoptimierung, Verständlichkeit, Relevanz, Aktualität und hohen Informationsgehalt. Zusätzlich zur Inhaltsrecherche für den Nutzer, erfolgt auch eine Seoanalyse der Konkurrenztexte.

Der sich daraus ergebende Ist-Zustand der Suchmaschinenergebnisse zu einem bestimmten Themenkomplex im Netz ist der Benchmark für eine fortlaufende Suchmaschinenoptimierung inkl. Textoptimierung. Für den nachhaltigen Erfolg ist es maßgeblich, dass textliche Inhalte intelligent optimiert wurden. Ihre SEO Textagentur kümmert sich deshalb im Zuge einer ganzheitlichen Webseitenoptimierung um Folgendes:

  •    Zielgruppendefinition: Feststellung Ihrer Kundengruppen & Keywordrecherche: Wonach sucht die Zielgruppe?
  •    Ermittlung des Suchvolumens von Suchbegriffen und Einschätzung deren Schwierigkeitsgrades
  •    Wettbewerbsrecherche: Was wird von anderen geschrieben? – Welche Content-Struktur liegt vor?
  •    Einbau verwandter Begriffe (Semantik, Synonyme & Ontologien) bei seooptimierte Texten
  •    Erstellung & Optimierung der Metatexte (Title, Description, Meta-Tags, Überschriftenstrukturen, Alt-Tags, Linktexte..)
  •    Ermittlung & Berechnung der optimalen, semantischen Termgewichtung und Keyworddichten
  •    Erstellen, formulieren, verfassen und texten der Webtexte mit Überschriften (H1…)
  •    Setzen von thematischen und inhaltlichen Schwerpunkten im Sinnes eines Redaktionsplanes
  •    mehr Relevanz zu Hauptbegriffen (Shorttail) und größeres Spektrum an Longtail-Keywords
  •    mehr Klicks durch CTR-optimierte Title und Strategielösungen, die Interaktionen fördern
  •    Inhaltliche Recherche: Welchen Zusatznutzen könnte der zu erstellende Artikel bieten?
  •    Seooptimierte Texterstellung: Informativer, unterhaltsamer und sauberer strukturiert als die Konkurrenz
  •    Aufmerksamkeit für Entwicklungen und Nischenthemen sowie laufende Weiterentwicklung der Seiteninhalte
  •    Lektorat: Überarbeitung Ihrer Texte nach WDF/IDF-Standards inkl. Semantik. Orthografie & Grammatik
  •    Herausarbeitung Ihres USP & Hervorhebung von wichtigen Trustelementen
  •    Optimierung der Navigationspunkte und der Menü- & Sitemapstruktur
  •    Relaunch Begleitung für Online-Shops & Websites: Konzept, Projektplan & SEO-Checkliste

Definition: Was macht ein SEO Texter in Wien, Linz, Graz, Salzburg, Innsbruck & Österreich?

Ein SEO Texter wie Mag. Wolfgang Jagsch Bakk. BEd. schreibt Webtexte, Werbetexte, Pressetexte, Blogtexte, SEO-Texte, PR-Texte, Newslettertexte, Verkaufstexte, Landingpage-Content, Snippettexte, PDF, Infografiken, Adwords-Anzeigentetexte, Metatexte, Onlineshoptexte, Artikelbeschreibungen, Website-Texte, Pressemitteilungen,  Produktbeschreibungen, Advertorials, Kategorietexte, Ratgebertexte, Werbebriefe, Whitepaper, Wiki, E-Books, Fachartikel, Kategoriebeschreibungen, Erfahrungsberichte, PR-Artikel, Produkttexte, Werbeanschreiben, Testberichte, Inserate, Anzeigen, Slogans,  Wordings, Claims, Strategiekonzepte sowie Texte für  Folder, Flyer und Broschüren. Ein Seotexter ist ein Experte für das semantisch-ontologische und thematisch-holistische Optimieren von Content. Er setzt ähnlich wie ein Journalist, Autor, Blogger oder Online-Redakteur aktuelle Themen mit Bezug zur Zielgruppe. Authentizität und eine hohe Content-Qualität prägen dessen Arbeit. Wobei ein fürs Web/Internet optimierter Text Folgendes aufweisen sollte:

  •    Das Wichtigste steht zu Beginn: Zentrale Aussagen sind in den ersten Sätzen zu finden
  •    Die klassische Texteinteilung (Einleitung, Hauptteil & Schluss) hat ausgedient
  •    Die Sätze sind kurz und aussagekräftige Überschriften sind vorhanden
  •    Eine sinnvolle Formatierung mit Fettschrift und Überschriften ermöglicht ein vertikales Lesen
  •    Passivkonstruktionen & unnötige Substantivierungen vermeiden
  •    Eine Idee umfasst genau einen Absatz
  •    Fundierte Recherche von Informationen & Themen
  •    Originärer, gut recherierter & einzigartiger Content für Corporate Blogs
  •    Zielgruppengerechte Aufmachung   Social-Media-Kanälen
  •    Authentizität, Menschlichkeit & eindeutige Markenbotschaften
  •    Tatsächlicher Lesernutzen statt Online-Werbung
  •    Regelmäßigkeit & Themenaktualität bei Content Produktion & Cotent Seeding
  •    Optische Aufwertung der Beiträge durch Bilder, Grafiken, Videos, Screenshots…)
  •    Aufzählungen und Listen geben schnelle Informationen und lockern Textblöcke auf
  •    Ist für Leser geschrieben und für Suchmaschinen optimiert und enthält wichtige Keywords